BOOKINGS & ENQUIRIES: CALL 1300 735 048 or ENQUIRE ONLINE!

Standard lizenzvertrag software

“Nutzungsumfang” bezeichnet Ihren autorisierten Nutzungsumfang für die Software gemäß der jeweiligen Bestellung, der Folgendes umfassen kann: (a) Anzahl und Art der autorisierten Benutzer, (b) Nummern von Lizenzen, Kopien oder Instanzen oder (c) Entität, Abteilung, Unternehmenseinheit, Website, Nutzungsbereich oder andere Einschränkungen oder fakturierbare Einheiten. Wenn Sie eine physische Kopie der Software (z. B. auf einer CD) in einem Elektronikgeschäft kaufen, kann die EULA in Form eines Papierdokuments oder handbuchs im Feld angezeigt werden. In einigen Fällen ist der Zeitpunkt ein Faktor, und vierteljährliche oder jahresendede Meldefristen können sich auf die Bereitschaft eines Lizenzgebers auswirken, bestimmte Bestimmungen auszuhandeln. Bei anderen Transaktionen eignet sich die Art oder beabsichtigte Verwendung der Software für einen ausgehandelten Deal. Dies ist häufiger der Fall, wenn ein Lizenznehmer die Transaktion als Material in der Größe, die Software als “geschäftskritisch” oder wo es weniger praktikable Alternativen auf dem Markt. Wenn Sie in erster Linie Software über einen Browser bereitstellen, aber software heruntergeladen werden, benötigen Sie wahrscheinlich einen Abonnement-Service-Vertrag, da Sie sich wirklich im SAAS-Geschäft befinden. Wenn Sie jedoch in erster Linie Software bereitstellen, die heruntergeladen wird, aber einige Dienste bereitgestellt werden (vielleicht Support, Wartung, Schulung oder Webdienste), dann benötigen Sie wahrscheinlich eine EULA, da Sie im Geschäft mit der Lizenzierung Ihrer Software sind. Außerdem können einige Modelle eher ein echter Hybrid sein, mit einer SAAS-Vereinbarung für Ihren Online-Abonnementdienst und dann einer EULA für die Software, die heruntergeladen und mit dem Abonnementdienst verwendet wird.

Garantien – Welche Zusicherungen gibt der Lizenzgeber dem Lizenznehmer in Bezug auf die Software. Ist der Lizenzgeber beispielsweise berechtigt, dass die Software keine Rechte dritter Parteien verletzt? Obwohl keine Checkliste eine erschöpfende Liste der Probleme sein kann, die ein Softwarelizenzvertrag behandeln wird, kann es als Ausgangspunkt für Issue-Spotting-Software-Lizenzvereinbarungen und Softwareverträge allgemein überprüfen dienen. “Lizenzierte Kopien” bezeichnet die Anzahl der Kopien der Software und Dokumentation, die dem Lizenznehmer lizenziert sind. Die vier oben beschriebenen Abschnitte bieten nur einen kurzen Überblick darüber, was Sie von einem Standard-Softwarelizenzvertrag erwarten können. Es gibt einige Schlüsselklauseln, die Sie einschließen möchten, um sicherzustellen, dass Sie gut geschützt sind, egal was in der Zukunft passieren kann. Obwohl es schwierig ist, alles vorherzusagen, was passieren kann, können Sie sich die Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass Sie sich so weit wie möglich schützen, indem Sie diese wesentlichen Klauseln einschließen. 3.7. Systemanforderungen. Sie sind allein dafür verantwortlich, dass Ihre Systeme die Hardware, Software und alle anderen anwendbaren Systemanforderungen für die Software erfüllen, wie in der Dokumentation angegeben. Atlassian übernimmt gemäß dieser Vereinbarung keine Verpflichtungen oder Verantwortlichkeiten für Probleme, die durch ihre Nutzung von Hardware oder Software von Drittanbietern verursacht werden, die nicht von Atlassian bereitgestellt werden.

Diese Vereinbarung und ihre Fahrer und Zeitpläne umfassen die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf den Gegenstand dieser Vereinbarung und ersetzt und verschmilzt alle vorherigen Vorschläge, Vereinbarungen und alle anderen mündlichen und schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Parteien in Bezug auf die Vereinbarung. Bei einigen Transaktionen können jedoch Akzeptanztests angemessen sein, z. B. wenn erhebliche Anpassungen vorgenommen werden (siehe unten), damit der Lizenznehmer die Software verwenden oder in seine gesamte IT-Umgebung integrieren kann. Bei Verwendung von Abnahmetests treten die Leistungs- und Konformitätsgarantien sowie Support- und Wartungsgebühren eher bei der Annahme an als bei der Ausführung des Softwarelizenzvertrags. Viele Unternehmen scheinen zu glauben, dass es eine einzige Form Vereinbarung zirkuliert unter Software-Anwälte mit den perfekten Bedingungen, die nur geschnitten und in ihre Vereinbarungen eingefügt werden kann, wenn sie nur den richtigen Anwalt finden können, die diese “perfekte” Form Vereinbarung liefern können.