BOOKINGS & ENQUIRIES: CALL 1300 735 048 or ENQUIRE ONLINE!

Vertrag über die amts- und rechtshilfe zwischen österreich und deutschland

Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament und den Rat – Ein kohärenteres europäisches Vertragsrecht – Ein Aktionsplan Mag. Dr. Helmut Blum, LL.M. MAS (Europäisches Recht), MAS (Mediation), LL.M. MAS (U.S. Law, Florida Cost School of Law), Mozartstraße 11/6, 4020 Linz, Tel.: 78 13 66, Fax: 78 13 76 76, E-Mail: kanzlei@ra-blum.com, Homepage: www.ra-blum.com. Er graduierte 1977 an der Universität Linz (Recht) und 1981 (Wirtschaftswissenschaften) und 2011 an der Florida Coastal School of Law (LL.M. in US-Recht). Er verfügt über Zusatzqualifikationen in Mediation und Europarecht (Universität Krems). 1986 wurde er in Österreich zugelassen, 1997 in Berlin und 2001 als Europäischer Rechtsanwalt in der Anwaltskammer Modena/Italien. Er hat eine allgemeine Praxis, spezialisiert auf Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Familienrecht und Strafrecht. Dr. Blum hat eine Niederlassung seiner Kanzlei in 1080 Wien, Bennoplatz 1.

Dr. Blum spricht fließend Englisch. Juristen, die sich zur Frage der Anwendung des Gemeinschaftsrechts äußern, sind sich darin einig, dass der derzeitige Ansatz in den EG-Rechtsvorschriften, nur bestimmte Aspekte des Vertragsrechts zu regeln, zu einem Mangel an Transparenz und Kohärenz führt. Zu den Unstimmigkeiten in den Richtlinien gehören Unstimmigkeiten bei der Anerkennung allgemeiner Grundsätze wie des Grundsatzes des guten Glaubens. Beispiele für Probleme sind das allgemeine Fehlen einer Definition des Begriffs “Vertrag” und die unterschiedlichen Fristen in den Bestimmungen über den Rücktritt von Verträgen. Darüber hinaus gibt es das Problem der ungleichmäßigen Umsetzung und Auslegung von Richtlinien durch die Mitgliedstaaten. Katrin Hanschitz, Partnerin bei KNOETZL HAUGENEDER NETAL Rechtsanwaelte GmbH, Herrengasse 1, 1010 Wien, Tel. +43 1 34 34 000 700; E-Mail: katrin.hanschitz@knoetzl.com; Homepage: knoetzl.com, wurde in Kanada, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen und Indonesien ausgebildet und hat ein InternationalEs Abitur. Sie absolvierte die Karl-Franzens-Universität Graz (Österreich) und wurde im Jahr 2000 in die österreichische Anwaltskammer aufgenommen.

Ihr Fokus bei KNOETZL liegt auf Handelsstreitigkeiten, vor allem Unternehmensstreitigkeiten (Aktionärsstreitigkeiten, Managerhaftung, strittige M&A-Transaktionen), Bank- und Finanzstreitigkeiten sowie Produkthaftung.